Donnerstag, 25. September 2014

Making of "Minipiraten"

In diesem Blogeintrag möchte ich euch erklären, wie mein Bild "Minipiraten" entstanden ist. Von der Idee bis zum fertigen Bild. Viel Spass!

Also erst einmal zu meiner Grundidee:
Momentan sind bei meinen Kids Piraten ziemlich aktuell. Ich hatte also schon länger die Idee, ein Piratenbild mit ihnen zu machen. Es sollte aber nicht nur ein einfaches Studioportrait sein, sondern ich wollte auch eine passende Location mit einbauen. Zuerst hatte ich die Idee, die Kids per Photoshop in eine reale Umgebung zu setzen. Also zum Beispiel in ein Bild vom Meer. Diese Idee habe ich aber bald wieder verworfen, weil sie mich nicht überzeugt hat.
Das Bastelfieber meiner Tochter Yaëlle brachte mich dann auf die Idee, sie bei der Gestaltung des Hintergrundes mithelfen zu lassen. Yaëlle liess sich gerne überzeugen und sie zeichnete mir zwei Fische und ein Papierschiff. Auch bei der Sonne und den Wolken im Hintergrund half sie tatkräftig mit. Im Kindergarten bastelte sie auch noch die passende Augenklappe und einen Piratenhut.

Nun ging es darum, die einzelnen Teile zu fotografieren:
 
Auf diesem Bild sieht man noch, wie der Fisch festgemacht wurde. Diese sichtbaren Teile habe ich später in Photoshop entfernt.
Den Hauptteil der Szene fotografierte ich "am Stück". Dies gibt dem Bild bereits die nötige Tiefe, da ich mit einer offenen Blende den Hintergrund absichtlich leicht unscharf gestaltete.
Einige Teile des Bildes, zum Beispiel Yaëlles Hai, fotografierte ich auf einem weissen Tisch und stellte sie später per Photoshop frei. Im finalen Bild musste ich dem Hai dann noch eine Unschärfe hinzufügen, da sonst die Tiefenwirkung nicht mehr stimmig gewesen wäre.
Der nächste Schritt waren die Bilder der beiden kleinen Piraten. Im ganzen Haus suchten wir uns geeignete Acessoires und Kleider zusammen. Im Vordergrund spannte ich zwischen zwei Stühlen einen gelben Duschvorhang, um damit die Bootswand zu simulieren. Dies sollte mir später helfen, die Bilder ins Papierschiffchen zu integrieren.
Da es jeweils schwer ist, beide Kids auf einem Bild optimal zu erwischen, entschied ich mich für die folgenden beiden Bilder:

 
 
Auch hier wurden beide Portraits in Photoshop freigestellt und ins Papierschiff eingefügt. Viel Feinarbeit war nötig, um die Grösse und die Übergänge möglichst "echt" und passend wirken zu lassen.
 
Da mir das Bild in der Mitte dann noch etwas zu leer wirkte, liess ich Yaëlle noch eine Piratenflagge zeichnen. Diese fotografierte ich in meinem Büro vor einen extrem teuren Studiohintergrund... Ja, ja, ohne professionelle Ausrüstung läuft einfach gar nichts! ;-)
 

 
Es folgte noch etwas Feintuning in den einzelnen Ebenen. Um die Sonne im Hintergrund noch etwas realistischer wirken zu lassen, fügte ich zwei Ebenen ein. Eine mit hellen Lichtstrahlen und eine mit einer hellen Stelle, die ich über die Sonne legte. Beide Ebenen sind nur dezent zusehen, verstärken aber die Wirkung doch. Auf dem folgenden Bild sieht man die unterschiedlichen Ebenen und Ebenenmasken in Photoshop. 
 
 
Dann ging es im letzten Schritt nur noch darum, die Lichtstimmung und die Schärfe des Bildes anzupassen, den Schnitt noch leicht zu ändern und das war's...

Das Endprodukt, nach mehreren Stunden Arbeit... :-)
 Ich kann mir gut vorstellen, dieses Projekt mit neuen Bildideen noch weiter zu führen. Mir gefällt speziell daran, dass meine Tochter einen sehr grossen Teil dazu beigetragen hat... Also ein richtiges Familienfotoprojekt!




Montag, 8. September 2014

Grimmimutz Diemtigtal

Letzten Samstag waren wir mit der Family im Diemtigtal. Genauer gesagt auf der Grimmialp. Viele von euch, die Kinder haben, kennen sicher den Grimmimutz- Weg bereits.
Und eines muss wieder einmal gesagt sein: Im Diemtigtal sind in den letzten Jahren wirklich einige tolle Angebote für Familien entstanden. Unter anderem eben der Grimmimutz- Weg oder der Wasserspielplatz Gwunderwasser. Und was auch Freude macht ist, dass die bestehenden Angebote sehr gut unterhalten und gewartet werde...
Und für's Rahmenprogramm war mit dem obligaten Trial auch gleich gesorgt. Tja, wenn man sich nicht vorher erkundigt! ;-) Aber man hat ja schliesslich auch einen Sohn, der sich die "Töffe" noch stundenlang hätte ansehen können...

Die Bilder sind nichts Wahnsinniges. Nur ein paar Erinnerungsbilder an einen schönen Familienausflug... Wer mag, darf sie trotzdem gerne ansehen...

 









Montag, 25. August 2014

Kids für Portraitfotos gesucht

Liebe Leute, ich brauche euch, oder besser gesagt, eure Kids! ;-)


Der Herbst rückt näher und ich möchte das schöne Licht in der nächsten Zeit gerne ausnutzen, um mein Kinderfoto- Portfolio etwas ausbauen. Ich suche daher interessierte Eltern, welche einmal mit ihren Kids bei einem Fotoshooting dabei sein möchten.

Ich habe bereits einige Ideen im Kopf, die ich gerne umsetzen möchte. Einerseits würde ich gerne ein paar Bilder draussen machen, eventuell auch etwas im Studio. Ein Shooting würde ca. eine Stunde dauern und ihr würdet natürlich die entstandenen Bilder für euren privaten Gebrauch in Druckauflösung auf CD erhalten.

Folgende Bedingungen gibt es, um kostenlos bei einem Shooting mitzumachen:
  • Ich erhalte die Rechte, um die besten Bilder des Shootings zu veröffentlichen. Das heisst, ich darf sie im Internet oder auf Flyern veröffentlichen.
  • Die Details des Shootings besprechen wir natürlich vorgängig, es soll ja zu euren Kids passen. Grundsätzlich gebe ich aber die Bildideen vor, soweit dies mit euren Kids möglich ist...
  • Ob ihr ein Kind oder 10 habt, spielt grundsätzlich keine Rolle. Ich möchte aber die Kids fotografieren und nicht die ganze Familie. Natürlich sind die Eltern aber beim Shooting anwesend.
  • Für die Anreise zum Shootingort sind die Eltern verantwortlich. 
Interessiert?
Folgende Möglichkeiten habt ihr, euch anzumelden:
  • Schreibt einen Kommentar unter diesen Blogeintrag.
  • Schreibt einen Kommentar unter diesen Beitrag auf meiner Seite bei Facebook.
  • Schreibt mir eine Mail an info@tm-pictures.ch
Natürlich darf dieses Angebot auch geteilt, weitergeschickt/-erzählt/-telefoniert/... werden. Das Angebot gilt bis Ende August 2014. Euer Interesse verpflichtet erst mal zu gar nichts. Die definitive Zusage sprechen wir nach einer persönlichen Kontaktaufnahme ab. Bei grossem Interesse behalte ich mir vor, eine Auswahl zu treffen.

Sonntag, 10. August 2014

Hochzeit Chantal & Rico


Am Samstag, 26. Juli 2014, hatte ich das Vergnügen, die Hochzeit von Chantal und Rico in Sutz- Lattrigen am Bielersee zu fotografieren.

Die Vorbereitung für diesen Tag verlief für mich alles andere als optimal. Ich hatte mich bereits seit März mit einem Nierenstein herumgeplagt und für die Woche nach der Hochzeit endlich einen Termin, um diesen lästigen Plagegeist im Spital Interlaken operativ entfernen zu lassen. Also eigentlich alles im grünen Bereich. Das Dumme war nur, dass ich am Tag vor der Hochzeit nach längerem wieder einmal massiv von Koliken geplagt wurde. Während des ganzen Nachmittags bekämpfte ich diese mit Schmerzmitteln, in der Hoffnung, nicht ins Spital gehen zu müssen. Am Abend kam es so weit, dass ich vorsorglich bereits einen Ersatzfotografen organisierte. Glücklicherweise liessen die Schmerzen dann aber doch noch nach und meinem Einsatz am Samstag stand nichts mehr im Weg...

Die zweite Schwierigkeit des Shootings bestand aus der unsicheren Wetterlage. Ein paar Tage vorher, als der Wetterbericht noch besser war, hatte ich noch gescherzt, es sei jetzt dann einmal Zeit für ein Hochzeitsshooting bei Regen. Mein "Wunsch" sollte erhört werden. Leider war der ganze Tag trüb und nass. Während des Portraitshootings blieb es wenigstens grösstenteils trocken.

Eine erste Runde von Portraits entstanden bei der Kirche.





Den grösseren Teil des Portraitshootings verbrachten wir dann beim Von Rütte- Gut. Viele der tollen Locations in der Nähe des Von Rütte- Guts funktionierten auch bei bedecktem Himmel bestens. Teilweise wohl fast besser, da uns so die harten Mittagslichter der Sonne erspart blieben. Nur der Wind und die fehlende Aussicht auf den See und die Umgebung machten uns etwas zu schaffen. Aber es sind viele ganz tolle Portraits entstanden. Es hat wirklich Spass gemacht, dass sich das Brautpaar die Stimmung durch das Wetter nie hat verderben lassen.












Nach der Mittagspause ging es dann weiter mit der Trauung in der schönen Kirche Sutz- Lattrigen. Während meines kurzen Vorgesprächs mit dem Pfarrer entschloss ich mich, während der ganzen Trauung möglichst komplett auf den Blitz zu verzichten. Es ist einfach schon unglaublich toll, was meine Kamera (Canon EOS 5D Mark III) auch bei schlechten Lichtverhältnissen und dementsprechend hohen ISO- Werten für eine Bildqualität liefert. Es ist während einer Trauung unglaublich beruhigend, zu wissen, dass man sich auf sein Material verlassen kann....
Die Trauung war wirklich schön und emotional, mit vielen persönlichen Anekdoten aus dem Leben des Brautpaars. Es ist wirklich immer wieder schön, diese Emotionen mitzuerleben und sie für das Paar festzuhalten.













Nach der Trauung regnete es dann leider in Strömen. So wurde das Apero im wahrsten Sinne eine "feucht- fröhliche" Angelegenheit. Toll war, dass dieses schlechte Wetter der guten Stimmung überhaupt nicht schaden konnte. Dank des Festzeltes blieben die Gäste auch alle trocken.
Glücklicherweise stand dann für die Gruppenbilder ein schöner Raum zur Verfügung. Die Grösse des Raumes war zwar hart an der Grenze für die teilweise grossen Gruppen. Auch die Ausleuchtung war schwierig und die Organisatorinnen leisteten Schwerarbeit dabei, alle Personen rechtzeitig die enge Treppe hinauf und wieder hinunter zu bekommen. Dank der kreativen Mitarbeit aller entstanden aber viele witzige Gruppenportraits. Herzlichen Dank an alle Beteiligten fürs Mitmachen!







Da die komplizierten Umstände das Erstellen der Gruppenbilder etwas in die Länge zogen, blieb mir nur noch sehr wenig Zeit für die Detailbilder von Ringen und Brautstrauss. Im strömenden Regen und mit tropfender Kamera schaffte ich es gerade noch vor der Abfahrt des Brautpaares.

 
 
Ich danke Chantal und Rico für ihr Vertrauen und wünsche ihnen für ihre gemeinsame Zukunft alles Gute!

Übrigens: Hochzeitsfotografen leben zu einem grossen Teil von Empfehlungen. Wenn dir also meine Bilder gefallen freue ich mich beispielsweise über deinen Like meiner Seite auf Facebook:
https://www.facebook.com/tmpictures.ch



 

kostenloser Counter